Rohren sucht das Supertalent


Auch in diesem Jahr traf sich Jung und Alt zum traditionellen Kinderkarneval im Festsaal in Rohren.Unter dem Motto „feiert mit uns im Wilden Westen“ wartete ein breit gefächertes Programm auf die vielen Besucher. Gleich drei Tanzgruppen zeigten unter Leitung von Bianca Wilden ihr können. Die Bergwacht Minis eröffneten das Programm mit einem flotten Cowboy und Indianer Tanz, bei dem auch die Mamas und Papas ihre Tanzkünste unter Beweis stellen mussten.. Die Bergwacht Kids fegten als Blumenkinder zu den Songs von ABBA über die Bühnen, ehe die Bergwacht Teenis die Zuschauer kurzerhand mit zum Ballermann nahmen. Mit ihrer Büttenrede „Unsere Oma ist der Hit“ berichteten Fabio und Joel Kamp über die Nöte der Kinder mit ihren nervigen Eltern – doch zum Glück gibt es ja noch die rettende Oma! Michelle Müller, Ramona Wollgarten und Hannah Wilden strapazierten mit ihrem Sketch „die Rechenaufgabe“ die Lachmuskeln der Zuschauer. Doch Rohren hatte noch einiges mehr zu bieten! Unter der fachmännischen Jury von Sylvie van der Vaart (Mara Kirch), Bruce Darnell (Jonas Warbel) und Dieter Bohlen (Tobias Nießen) wurde das Super Talent 2011 gesucht – und gefunden! Da sorgten die „Party-Kracher“ mit ihren Stimmungshits für gute Laune. Die „Model WG“ legte einen coolen Catwalk auf die Bühne, bei dem es sich auch Bruce nicht nehmen ließ eine Runde mit den Nachwuchs Models zu laufen. Die „Rohrener Rocker“ heizten dem Publikum und vor allem Sylvie so richtig ein, ehe die „Turnmädels“ mit Tanzakrobatik vom feinsten die Zuschauer in Atem hielten. Zum Abschluss versuchten noch die „3 lustigen 5“ feat. The KAKTUS mit ihrer Version von „mein kleiner grüner Kaktus“ zu überzeugen. Laut Bruce glänzte das Talent der singenden Mütter aber leider nur durch Abwesenheit. Bei so vielen Talenten konnte sich die Jury am Ende unmöglich für nur einen Sieger entscheiden und befand, das in Rohren alle den Titel „Super Talent“ verdient hatten. Zum Schluss wurde es im gemütlichen Festsaal dann nochmal so richtig voll. Die KG-Biebesse aus Höfen hatten es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, ihre Rohrener Nachbarn zu besuchen. Und so boten der Auftritt des Kinderprinzenpaares mit Gefolge und der Höfener Tanzgruppen einen gelungenen Abschluss für einen wunderschönen Nachmittag.